couching oder coaching. das ist die frage.

img_5207
(c) kaschpar
Advertisements

7 Gedanken zu “couching oder coaching. das ist die frage.

  1. speedhiking 23. November 2016 / 20:19

    Mit einem guten Self-Coaching-Buch auf der Couch, das kann’s manchmal sein. Täte das rechte Haus nehmen, mit abgeklemmter Klingel. Aber im linken sicher mal einsteigen.

    Gefällt 1 Person

  2. speedhiking 24. November 2016 / 20:56

    Mit ein bissl zeitlichem Abstand und (immer gut:) noch-mal-Hinschauen verbinde ich jetzt auch (ob es von der Autorin so gemeint war?) das Wortpaar Couching-Coaching mit den beiden Bilderhälften. Couching (‚auf der Couch‘, Freud etc.) wäre demnach die psychotherapeutische Blickrichtung (Vergangenheit, rückwärts, Geschichte/Verfall, [Familien_]Spukhaus), Coaching mehr das Schauen auf Performance-im-Jetzt und Zukunft, mit offensichtlich förderlicherer Wirkung auf Außenfacade & Solvenz (Handwerkerrechnungen). Die Facade & ihr Schmuck übrigens, finde ich, ziemlich gelungen & stimmig für so einen von Natur aus schmuckfremden Würfelbau!

    [I missed you too]

    Gefällt 1 Person

  3. juergen61 27. November 2016 / 16:49

    Schön gesehen, das erinnert mich an eine ähnliche Situation in meiner Fotografenlehre….auch ein Doppelhaus, links frisch gestrichen , rechts….nun ja…der Meister meinte : nimm den Betriebsbulli, fahre los und knipse das ganze für die Farbenfirma Brillux…ok, ich los, vor Ort auf das Bullidach, Grossformat aufgebaut …da kam der Besitzer der schlechten Seite heraus und fing an Unkraut zu jäten….8 Stunden lang…mir war arschkalt auf meinem Hochstand aber ich konnte ja schlecht ohne Bild wiederkommen (Photoshop gab es noch nicht damals)…es wurde dunkler, ich hatte Hunger und der Trottel fing wieder von vorne an….schöner Job….dann habe ich abgebaut aber heimlich die Kleinbild bereitgehalten und in dem Moment wo die grosse Kamera in der Kiste war verschwand der Typ und mit dem letzten Tageslicht gelang noch ein schnelles Beweisfoto…lustig ist das Fotografenleben (zickige Modelle habe ich später noch so einige getroffen…..)
    Beste Grüsse, Jürgen

    Gefällt 1 Person

    • kaschpar 27. November 2016 / 18:53

      Hihi 😂, das klingt nach „hoch auf dem jägerstand“, nur unblutig. Interessant, dass gerade der auf der schlechten Unkraut jätet- vielleicht irgendeine verdrängungsaktion.
      Hier übrigens ein schnellschuss, da die Nachbarn auf der Lauer nach nichtzugehörigen fremdlingen Ausschau hielten…

      Gefällt 1 Person

kommen_tiere!?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s