die tägliche frust_ration

IMG_0619.jpg

20-50 cent.

Advertisements

13 Gedanken zu “die tägliche frust_ration

  1. speedhiking 15. April 2016 / 01:33

    An der Ecke zur Grundschule hing einer an einem Jägerzaun. Manchmal eine große Kaugummikugel – wie sagte man: – ‚rausgelassen‘, die ich dann, draußen auf dem Feld, dem Wald & Tal zu, am kleinen Wiesenbach schön für mich allein verspeiste (das schicke Fahrrad, ‚Maisgelb‘ stand im Katalog).
    Sehr selten auch was aus dem Krimskramsautomaten, wo man nicht wusste, was jetzt rauskommt. Erinnere ich noch seltsame Synästhesien von versilbertem & weißgrünem Plastik…
    [Schon kurios, das Leben.]

    Gefällt 1 Person

    • kaschpar 15. April 2016 / 19:10

      komisch kurios … kennen Sie die nüsse? diese braunroten kleinen ovalen linsen, die keine nüsse sind, wahrscheinlich, sondern reiner raffinierter zucker? ganz lecker! (gehört in die kategorie: dinge, die früher riesig waren und aus heutiger perspektive winzig sind. und nicht nur, weil die portionen wirklich kleiner werden und obwohl man nicht wirklich sehr groß geworden ist …)

      Gefällt mir

  2. Paleica 18. April 2016 / 08:43

    genial betitelt. dieses wort im wort habe ich noch nie bemerkt. eine spannende erkenntnis – mit einem tollen bild!

    Gefällt 1 Person

kommen_tiere!?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s