wochenendosterflucht V

osterm_ontag.

jetzt wirds bunt ists aber auch gut.

Advertisements

22 Gedanken zu “wochenendosterflucht V

  1. mannigfaltiges 28. März 2016 / 16:18

    Oh, ein Ende des Osterwochenendes und der damit verbunden Wochenendosterfluchten – will sagen: der Fluch des Fliehens ist entflohen?

    Gefällt 1 Person

    • kaschpar 28. März 2016 / 16:25

      :-)) ich habe tatsächlich gehadert, welchen satzbaustein ich durchstreiche: „wird bunt“ oder „ists gut“ …
      am liebsten würd ich ja sagen, ich sei dem fluch des fliehens entfloghen. (aber) ich bin noch da. und auch die fluchten warten weiter da draußen. (verfl.)

      Gefällt 1 Person

        • kaschpar 28. März 2016 / 19:42

          ach, da sagen Sie was! mal wieder den koffer rucksack beutel packen und in den zug ruckerdietucker steigen … (neulich in bayern (allerdings zielgerichet) unterwegs mit dem „servus“-ticket, lustig!)

          Gefällt mir

          • orangeblau 28. März 2016 / 19:45

            ja die Berge und Servus-Sager. Neulich am Bahnhof, ohne Ticket, Flucht nach Paris: nur 5.30. War schon weg, der Zug. Musste nur abholen.

            Gefällt 1 Person

  2. speedhiking 28. März 2016 / 19:11

    Eh Berlin, wat haste viele Jleise!
    Oder, österlich-biografische Andachtsversion:
    Ach Berlin, wat bin ick in Deine Bahnen durchs Leben jeeiert!

    Gefällt 1 Person

    • kaschpar 28. März 2016 / 19:38

      oh, schön den reigen der gleismetaphern eröffnet! auf die gleise geraten und entgleisen und festfahren in einer bahn und aufs abstellgleis gleiten und der josef könnt jetzt hier mitreden, aber echt! (ich muss jetzt mal den schalter umlegen und die weichen auf dienstag abendprogramm stellen: schön auslaufen lassen ;-)

      Gefällt mir

      • speedhiking 28. März 2016 / 19:42

        Da sehe ich spontan Hans Castorp dem Züglein entsteigen, Berge, Davos (die Verfilmung). Vielleicht schaue ich mir die gar als Abendprogramm an!

        Gefällt 1 Person

        • kaschpar 28. März 2016 / 19:45

          oh da hab ich heut auch schon dran gedacht, als Ihren link aufgerufen habe, dass es den ganzen film online gibt (dass es so viel in gänze online gibt)! (satz mit tatort aus dem kommentar gestrichen.)

          Gefällt mir

          • speedhiking 29. März 2016 / 07:50

            Jetzt weiß ich erst, wo ich Dr. Krokowski schon gesehen habe: In Fassbinders genialem ‚Welt am Draht‘.

            Gefällt mir

kommen_tiere!?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s